Zur Startseite
          Über 4100 Biere im Test
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Biersorte

Märzen, hell

Alkoholgehalt
6,3 %
Stammwürze
13,7 °P
IBU 
26
Herkunft

Deutschland München, Bayern

Brauerei 

Staatliches Hofbräuhaus in München, Hofbräuallee 1, 81829 München

Netzadresse der Brauerei 

https://www.hofbraeu-muenchen.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster

TR: 2,5

Kommentar

Kräftiges Gelb, filtriert. Kleine, aber sehr standhafte Schaumkrone in Weiß, überwiegend feinporig, gute Gardine. Im Geruch malzlastig mit Sirup, Getreide, angetoastetes Brot, dazu leicht grasiger Hopfen mit Gewürz. Im Antrunk vollmundig-malzig. Geschmack von schwerem Malz, Biskuit, Karamell, Honig. Etwas Teig und Butter. Nicht zu knappe Süße. Zurückhaltende Kohlensäure. Im Nachtrunk sehr dezente Malzbittere, herb-/trockener Hopfen mit Gewürz. Fazit: Ein Schwergewicht unter den Oktoberfestbieren. Eine Verbesserung gegenüber dem 2007er Test ist erkennbar.

Hopfensorten: Herkules, Perle, Magnum, Select


Frühere Tests von Hofbräu München Oktoberfestbier

Datum Kommentar Verkoster Wertung
Teilweise unterdurchschnittliches Oktoberfestbier
TK: 3
TR: 3,5
3,25

Kräftig gelb, klar. Malziger Antrunk – nicht allzu vollmundig. Leichtes Siruparoma wie es auch bei einigen hellen, bayerischen Böcken auftaucht (z. B. Andechser Bergbock Hell). Schwaches Aroma von unbeliebten Gemüsearten (Sellerie?). Leicht alkoholischer und nicht besonders gelungener Abgang. Fazit: Teilweise unterdurchschnittliches Oktoberfestbier.