Zur Startseite
          Über 4200 Biere im Test
Note

2,00

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Doppelbock, dunkel

Alkoholgehalt
7,2 %
Stammwürze
18,5 °P
Herkunft

Deutschland Sonthofen, Oberallgäu

Brauerei   Der Hirschbräu, Privatbrauerei Höss

Der Hirschbräu, Privatbrauerei Höss GmbH & Co. KG, D-87527 Sonthofen / Allgäu

Netzadresse der Brauerei 

https://www.hirschbraeu.de/

Bewertung

Dunkelbraun mit rötlichem Schimmer, klar. Kleine, zumeist feinporig Schaumkrone, besonders am Anfang merklich gebräunt bis gelblich, hält trotz der überschaubaren Größe eine Weile. Im Geruch Röstmalz, Schwarzbrot, Malzsüße, Nuß, hervorgehobene Rosine. Ein kerniges Dunkelbockaroma. Vollmundig-malziger Antrunk, stattlicher Körper. Im Geschmack schwarzes Brot, Röstmalz, Zucker, Karamell, Nougat, Vollmilchschokolade, erneut kräftige Rosine. Nicht zu knappes Süßelevel. Ölig-weiche Textur. Ausreichend Kohlensäure. Im Abgang röstige Malzbittere, leicht grasiger Hopfen und eingebundener Alkohol. Fazit: Überzeugender, süßer Doppelbock mit kernig-dunklen Aromen.

Ganzjährig erhältlich. Untertitel: Allgäuer Doppelbock

Gold-Medaille beim World Beer Cup 2012

Einzelnoten unserer Tester

TR: 2


Frühere Tests von Höss Doppel-Hirsch
Datum Kommentar Tester Note
Sehr angenehmer Bock (bzw. Hirsch)
Als Höss Doppel-Hirsch Allgäuer Doppelbock
TK: 2,5
TR: 2
2,25
Bewertung

Schwarz mit rotem Schimmer. Trotz seiner Schwere (18,5 Prozent Stammwürze) mit leichtfüßiger Malzsüße. Malzaromatisch. Gut abgerundet. Harmonische Bittere im Abgang. Fazit: Sehr angenehmer Bock (bzw. Hirsch). Unser Exemplar war bereits gut gereift: MHD 18.11.2007