Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Flying Dog Kerberos Tripel
Bild  (+) Flying Dog Kerberos Tripel
Note

3,17

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Tripel

Alkoholgehalt
8,5 %

Herkunft
Frederick, Maryland, USA

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Brewed by Flying Dog Brewery, Frederick, Maryland, United States of America, Les États Unis

Imported in Europe by Bier&Co, Amsterdam 1041 BC - 7, The Netherlands, +31 20 480 2000, www.bierenco.nl

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
https://www.flyingdog.com/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TK: 4
TR: 2,5
CB: 3

Kommentar
"Witzige" Etikettgestaltung mit dem Höllenhund der griechischen Mythologie - hier in einer künstlerischen Darstellung mit drei Köpfen. Der Kerberos bewacht den Eingang zur Unterwelt, was uns zunächst nichts Gutes bezüglich der geschmacklichen Eigenschaften erwarten läßt.

Zum Aussehen des Bieres: Dunkelgolden, leicht trüb, etwas hefig. Schwache Schaumentwicklung. Aroma/Geschmack: Erdnußaroma, malzaromatisch, leicht fruchtig wie Pfirsich oder Aprikose, süßlich, leicht malzbitter, für diese Stärkeklasse recht harmlos und keineswegs "höllisch".

"Kerberos Tripel" ist laut Brauerei dem belgischen Bierstil Tripel nachempfunden - es erreicht jedoch nach unserer Einschätzung nicht die aromatische Qualität der Vorbilder aus Europa. Ist leider auch nicht so gut und stark gehopft wie es die Brauerei ankündigt. MHD 12.04.10. Interna: Mit Gastverkosterin Christin Barthel (CB).