Zur Startseite
          Über 4200 Biere im Test
Bild  
Weißenoher Bonifatius Dunkel
Bild  
Weißenoher Bonifatius Dunkel
Note

2,75

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Dunkles

Alkoholgehalt
5,1 %
Herkunft

Deutschland Weißenohe, Landkreis Forchheim, Oberfranken

Brauerei 

Klosterbrauerei Weißenohe, D-91367 Weißenohe

Netzadresse der Brauerei 

https://klosterbrauerei-weissenohe.de/

Bewertung

Rotbraun, gefiltert. Feinporiger Schaum. Leicht harzig-holziger Geruch. Malziger Antrunk, deutlicher Kakaogeschmack – nur wenig süßlich. Angenehm malzaromatisch mit röstigen Einlagen, etwas malzfruchtig-würzig. Abgang wenig bitter. Fazit: Passables, aber nicht überragendes fränkisches Dunkles. Ist eine Probe wert.

Hintergründe: Als "Landbier der Exportbierklasse" angekündigt. "Dem reisenden Missionar Bonifatius gewidmet, wurde das Kloster Weißenohe im Grenzgebiet zwischen Slawen und den römisch-katholischen Franken an der alten Handelsstraße Regensburg-Forchheim gegründet. Hier konnten sich Reisende sowohl körperlich, als auch geistig stärken. Natürlich auch durch das im Kloster ausgeschenkte flüssige Brot. Heute wie einst ein stärkender und kräftigender Trunk."

Einzelnoten unserer Tester

TK: 3
TR: 2,5