Zur Startseite
          Über 4100 Biere im Test
Bild  
Hitachino Nest Red Rice Ale
Bild  
Hitachino Nest Red Rice Ale
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Biersorte

Traditionelles Ale

Alkoholgehalt
7,0 %
IBU 
26
Herkunft

Japan Naka, Präfektur Ibaraki, Region Kanto, Japan

Brauerei 

Brewed and bottled by: Kiuchi Brewery. 311-0133, 1257 Kounosu, Naka-shi, Ibaraki, Japan.

Netzadresse der Brauerei 

http://kodawari.cc/

Einzelwertungen unserer Verkoster

TR: 2,5

Kommentar

Entsprechend seines Namens zeigt das Bier tatsächlich ein geringfügig rötlich-violett schimmerndes Orange. "Rose pink", wie auf dem Etikett behauptet, ist allerdings nicht. Feine, zarte Trübe. Weißer Schaum, mittlere Porengröße.

Fruchtig-süßlicher Geruch, erinnert an Mango. Malziger Antrunk, leicht hefig. Geschmack von Kaugummi, Karamell, Zucker, ziemlicher Süßkram. Leicht fruchtig – sehr unbestimmt mit einem Hauch Himbeere. Im Abgang leicht zitronig. Fazit: Gut ausgewogenes Ale. Wie erwartet unorthodox und schwer einzuordnen. Qualitativ jedoch gut, feinsinnig und geradezu perfekt im Verbergen des Alkohols.

Kleine 330-ml-Flasche mit vier reich beschrifteten Etiketten auf japanisch und englisch. Dort ist zu lesen, daß eine altertümliche "rote Reissorte" beim Brauen verwendet wird. Möglicherweise ist hiermit "rot fermentierter Reis" gemeint, ein eigentlicher weißer, gekochter Reis, der durch die Hefesorte Monascus purpureus vergoren wird. Dabei verfärbt sich der Reis rot. Es gibt allerdings auch roten Naturreis, bei dem das Korn weiß ist, aber die Außenhaut durch Anbau auf tonhaltiger Erde rot verfärbt ist. Welche Variante die Brauerei tatsächlich beim Brauen verwendet, erschließt sich leider nicht.

Technische Daten laut Brauereiwebsite:

Malts: Larger
Hops: Chinook
Adjuncts: Red Rice, Flaked Barley
Original gravity: 1.070
Alcohol Vol: 7.0%
IBU: 26
Color: Smoky Pink