Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Note

3,00

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Biersorte

Pilsener

Alkoholgehalt
5,0 %
Herkunft

Deutschland Frankfurt (Oder), Brandenburg

Brauerei 

Frankfurter Brauhaus GmbH,
D-15234 Frankfurt (Oder)

Netzadresse der Brauerei 

https://www.frankfurter-brauhaus.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster

TR: 3

Kommentar

Pilsgelb, blank gefiltert. Weißer, homogener Schaum, kein Dauerbrenner. Im Geruch mildes Getreide und geradliniger Hopfen. Leicht malziger Antrunk, nicht ganz so schlank. Dezente Malzsüße, leicht brotig. Ein süffiges Pils mit viel Malz. Einfach gestrickt und dennoch nicht zu grob. Im Ausklang moderat hopfenherb. Der Hopfen ist verschwommen, zeigt Ansätze von Zitrone und Gras. Fazit/Hintergrund: Askania Pils scheint mittlerweile vom Extrem-Billigst-Segment (11 Cent für 0,5 l im Jahr 2006) in die untere Mittelklasse gewechselt zu sein, was sich auch in einer besseren Bierqualität niederschlägt. Ein anständiges, aber nicht hochklassiges Bier.


Frühere Verkostungen von Askania Pils

Datum Kommentar Verkoster Wertung
Billiges Hopfenaroma, nicht ausgewogen
TK: 3
TR: 4
3,50

Askania Pils zeigt eine typisch pilsgelbe Farbe, besitzt einen schlanken Antrunk und schließt mit einem leicht würzigen Nachtrunk (im negativen Sinn) ab. Zu kritisieren sind das billige Hopfenaroma und die fehlende Ausgewogenheit.

Das Test-Exemplar wurde von uns zum Sonderangebotspreis von 19 Cent im Kaufland gekauft (0,5-Liter-Dose). Im Februar 2006 war es dort sogar für 11 Cent pro halben Liter erhältlich. Zu diesem Preis muß wohl auch deutlich an den Rohstoffen gespart werden, was dieses Bier nicht zu verbergen vermag.