Zur Startseite
          Über 4100 Biere im Test
Bild  
Raab Vulcan
Bild  
Raab Vulcan
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Biersorte

Dunkles

Alkoholgehalt
5,0 %
Herkunft

Deutschland Hofheim in Unterfranken, Landkreis Haßberge, Unterfranken

Brauerei 

Privatbrauerei Raab, 97461 Hofheim

Netzadresse der Brauerei 

https://www.brauerei-raab.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster

TK: 2,5

Kommentar

Rotbraun, zart trüb (unfiltriert). Feinporig-cremiger Schaum, beinahe weiß und lange haltend. Schokoladiger Geruch, dunkles Malz. Im Antrunk malzig, leicht süßlich, wenig röstig, Milchkaffee und sanfter Vollmilchschokoladengeschmack. Am Ende grasiger Hopfen mit einer schwach harzigen Note, sodaß etwas Rosinengeschmack aufkommt. Fazit: Ganz OK. Schwankt zwischen Kellerbier (Milde) und Dunklem (Schokolade und Röstmalz).

Auf ihrer Website erklärt die Brauerei Raab Folgendes zum Namen des Bieres: "Anfangs wurde das Vulcan Bier ausschließlich für den „Biergarten auf dem Zeilberg“ gebraut und nur dort ausgeschenkt. Der Biergarten liegt unmittelbar neben dem Basalt-Steinbruch auf dem Zeilberg bei Maroldsweisach. Dieser einstige Vulkan ist namensgebend für unsere urige Bierspezialität. Mittlerweile ist das Vulcan Bier weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt und eine echte Spezialität für Genießer."