Zur Startseite
          Über 4100 Biere im Test
Note

3,00

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Biersorte

Pilsener, böhmische Art (Pivo Světlý Ležák)

Alkoholgehalt
5,1 %
Stammwürze
12 °P
Herkunft

Tschechien Großpriesen, Nordböhmen

Brauerei 

Importeur: Drinks Union Deutschland GmbH, Ahornallee 1, 99428 Weimar-Legefeld. Hergestellt in der Tschechischen Republik.

Das Vorderetikett, die offizielle Brauerei-Website und ratebeer.com verweisen auf die altbekannte Braustätte in Velké Březno (Großpriesen):
Pivovar Velké Březno – Březňák (Heineken), Velké Březno, Pivovarská 116, 403 23

Netzadresse der Brauerei 

http://www.breznak.cz/

Einzelwertungen unserer Verkoster

TR: 3

Kommentar

Mittel- bis dunkelgolden, klar. Heller Schaum, fingerbreit, mittelporig. Im Geruch Malz, Toast, Butter (Diacetyl), Karamell, Saazer Hopfen. Im Antrunk leicht malzig. Geschmack von recht breitem Malz, Getreide, Brotrand – fast etwas röstig. Bittersüßlich. Aber auch einiges Karamell. Kohlensäure OK. Im Abgang ordentlich hopfenherb mit viel Gras und Kräuter, knackige Bittere. Es gibt einige tschechische Biere, bei denen der (Saazer) Hopfen mit deutlich mehr Feingefühl vorgetragen wird. Fazit: Grober 12-Gräder. War schon mal besser.

Aliasname: "Březňák Světlý Ležák 12°" (in Tschechien und international gebräuchlicher Name)

Testexemplar aus dem Sonderangebotskasten vom Wochenende 16./17. Mai 2020, Netto Marken-Discount Jeßnitz (Anhalt), 6– 7 EUR


Frühere Verkostungen von Březňák Original Böhmisch Pils

Datum Kommentar Verkoster Wertung
Ein extrem süffiges Bier
TK: 3
TR: 2
2,50

Gelb-golden, sehr klar. Vollmundiger Antrunk. Geradezu brachiale Malzsüße, beim Trinken dieses Bieres muß der Begriff "Süffigkeit" erfunden worden sein. Keineswegs zu flach. Betontes Kandiszuckeraroma. Gelungenes Hopfenaroma im Abgang – allerdings nicht allzu herb. Fazit: Ein extrem süffiges Bier, leicht würzig.

Aliasname: "Březňák Světlý Ležák 12°" (in Tschechien und international gebräuchlicher Name)

Süffig-malziges Pils
TK: 3
TR: 2,5
2,75

Süffig-malziges Pils. Leicht süßlich. Schwach gehopfter Abgang.

Aliasnamen: "Březňák Světlý Ležák 12°" (in Tschechien und international gebräuchlicher Name)

Auf der deutschsprachigen Březňák-Website auch "Březňák – helles Lager" genannt.