Zur Startseite
          Über 4200 Biere im Test
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Pilsener

Alkoholgehalt
4,8 %
Stammwürze
11,8 °P
Herkunft

Deutschland Apolda, Thüringen

Brauerei 

Vereinsbrauerei Apolda GmbH, D-99510 Apolda

Netzadresse der Brauerei 

https://www.vereinsbrauerei-apolda.de/

Bewertung

Hübsches Pilsgelb, klar. Kleine, weiße Schaumkrone, überwiegend feinporig, hält ein paar Minuten. Im Geruch kerniges Getreide, Stroh, Gras, wenig Kräuter. Im Antrunk schlank bis leicht malzig. Im Geschmack gediegenes Hellmalz mit Getreide, etwas Brot und Stroh. Kreide. Lediglich subtile Malzsüße. Textur recht weich. Die Kohlensäure ist nicht überschwenglich, aber noch ausreichend. Im Abgang leicht bis moderat hopfenherb mit Gras und sehr dezenten Kräutern. Fazit: Das am ehesten auf den Massengeschmack ausgerichtete Pils der Apoldaer. Beim Stammwürzegehalt steht es zwischen "Glockenpils" und "Pils Spezial Domi". Trinkt sich gut, so wirklich aufregend ist es aber nicht.

Mit einem edlen Aromahopfen aus dem Thüringer Hopfenanbaugebiet, verkündet die Brauerei auf ihrer Website.

Einzelnoten unserer Tester

TR: 2,5


Frühere Tests von Apoldaer Premium Pils
Datum Kommentar Tester Note
Ausgewogenes und hopfenbetontes Pils
TK: 2,5
TR: 2
2,25
Bewertung

Pilsgelb. Schlanker bis leicht malziger Antrunk. Hopfenbetontes Pils. Im Abgang hopfenherb, leichte Kräuternote, zeitweise auch herb-würzig. Fazit: Ausgewogenes und hopfenbetontes Pils.

Leichte Kräuternote, hopfenherber Abgang
TK: 2,5
TR: 2
2,25
Bewertung

Schlanker Antrunk. Hopfenbetont. Leichte Kräuternote, hopfenherber Abgang. Fazit: Gut gelungenes Pils, hat leichte Ähnlichkeit mit dem Apoldaer Glockenpils.