Zur Startseite
          Über 4200 Biere im Test
Note

2,00

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Weißbier, bernsteinfarben, trüb

Alkoholgehalt
5,4 %
Stammwürze
12,8 °P
IBU 
14
Herkunft

Deutschland Kelheim, Niederbayern

Brauerei 

Schneider Weisse G. Schneider & Sohn GmbH, 93309 Kelheim, Deutschland

Netzadresse der Brauerei 

https://schneider-weisse.de/

Bewertung

Dunkelbernsteinfarben bis braun, trüb. Cremefarbener Schaum, mittleres Volumen, inhomogene Poren, am Ende aber überwiegend feinporig und zumindest kurz am Glas klebend. Im Geruch vielschichtig: Weizen, dunkles Brot, Karamell, Nuß, Dörrpflaume, Banane, Hefe, Nelke. Im Antrunk leicht malzig bis malzig. Etwas schlanker als die Stammwürze vermuten läßt. Im Geschmack zarte Schokolade, ein wenig Brot der dunklen Sorte, nicht allzu viel Hefe, nur leichte Malzsüße mit einem Anklang von Karamell, Apfel, etwas Banane. Moderate Kohlensäure. Textur zwischen weich und wäßrig. Zum Ende hin feine Fruchtsäure, leicht röstige Bittere, Nelke, anderes Gewürz. Fazit: Komplexes (Beinahe-)Dunkelweizen mit feiner Säure und Gewürz. Vergleichsweise hell für ein Dunkelweizen.

Hopfen: Hallertauer Tradition, Hallertauer Herkules

Seit 1872 unverändert gebraut nach dem Originalrezept von Georg I. Schneider (1817–1890). Aus Bayerns ältester Weißbierbrauerei.

Ratebeer.com Top 50 in der Kategorie „Weissbier – Dunkelweizen“

Einzelnoten unserer Tester

TR: 2

Bier des Monats August 2007Bier des Jahres 2007

Frühere Tests von Schneider Weisse TAP7 Original
Datum Kommentar Tester Note
Zwischending aus dunkler und heller Weisse
Als Schneider Weisse Original
TK: 2,5
TR: 2
2,25
Bewertung

Mattes Braun, sehr trüb. Die Originalfarbbeschreibung der Brauerei "bernsteingolden" ist eindeutig zu beschönigend. Farblich ein Zwischending aus dunkler und heller Weisse. Entsprechend mit leichter Ahnung von Röstmalz. Leichter Nelkengeruch. Wie erwartet weizenmalzaromatisch und vollmundig. Leicht fruchtig und süffig. Runde Sache, verliert sich aber nicht allzu sehr in den weißbiertypischen Aromen wie Nuß, Banane et cetera – zeigt sie aber in Ansätzen. Fazit: Zwischen dunkler und heller Weisse.

Laut Etikett aus Bayerns ältester Weissbierbrauerei.

Sehr gut abgestimmt
Als Schneider Weisse Original
TK: 2,5
TR: 1
CG: 2
1,83
Bewertung

Dunkel-bernsteingolden. Cremiger Schaum. Geruch erinnert etwas an Nelkengewürz. Sehr kräftiger Geschmack mit angenehm weichem Malzaroma. Sehr schöne Aromen (mehr Banane als Nuß). Betont fruchtig. Bittere im Abgang sehr fein und zurückhaltend. Fazit: Sehr gut abgestimmt.

Laut Etikett aus Bayerns ältester Weissbierbrauerei.