Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Note

3,00

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Biersorte

Märzen

Alkoholgehalt
5,8 %
Stammwürze
13,2 °P
Herkunft

Deutschland Augsburg, Bayerisch-Schwaben

Brauerei 

Gebraut und abgefüllt für: Hasen-Bräu Brauereibetriebsgesellschaft mbH, D-86179 Augsburg

Hasen-Bräu gehört zur Radeberger Gruppe. Gebraut wird wohl noch in Augsburg (Kälberhalle), die Flaschenabfüllung findet jedoch bei Tucher-Bräu in Fürth statt.

Netzadresse der Brauerei 

http://www.hasen-braeu.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster

TR: 3

Kommentar

Mittelgolden, klar. Weiße Schaumkrone mit großem Volumen, sehr beständig. Im Geruch helles Malz, Teig, süßes Malz, grasiger Hopfen. Im Antrunk vollmundig-malzig. Geschmack von hellem Malz, Getreide und Karamell. Jedoch nicht besonders süßlich, eher malzbitter. Weiche Textur. Im Abgang leicht grasiger Hopfen, Pfeffer, eine Spur Alkohol. Fazit: Ziemlich nüchternes Festbier. Einfach, geradlinig, wenig Süße. Die Malzbittere macht zeitweise einen etwas verlorenen Eindruck.


Frühere Verkostungen von Hasen-Bräu Oster-Festbier

Datum Kommentar Verkoster Wertung
Kräftiges und malzbetontes Märzen nach Osterhasenart
TK: 2,5
TR: 2,5
2,50

Hellgolden. Malziger Antrunk. Körperhaft, steht von der Stärke her gesehen zwischen einem gewöhnlichen Festbier (~5,5 Vol.-% Alk.) und einem Einfach-Bock (~6,5 Vol.-% Alk.) und gibt sich auch so. Ganz leichte und fast unterdrückte Malzsüße und -fruchtigkeit wie man es auch von Münchener Märzenbieren (Oktoberfestbieren) kennt. Aromatisch gesehen wenig aufregend – rein malzbetont – dafür kräftig. Abgang nur wenig bitter und kaum alkoholisch. Fazit: Kräftiges und malzbetontes Märzen nach Osterhasenart.

Süffig, leicht süßlich, etwas hopfiger Abgang
TK: 2
TR: 2
2,00

Hellgolden. Süffig. Leicht süßlich. Etwas hopfiger Abgang. Insgesamt sehr leichtfüßig, könnte noch einen Tick ausgewogener sein.