Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Paderborner Pilger
Bild  (+) Paderborner Pilger
Note

3,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Kellerbier

Alkoholgehalt
5,0 %

Herkunft
Paderborn, Ostwestfalen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Paderborner Brauerei Haus Cramer GmbH, 33053 Paderborn (gehört zur "Warsteiner-Gruppe")

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
https://paderborner-brauerei.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 3

Kommentar
Dunkelgolden bis heller Bernstein, leicht trüb. Feinporiger, weißer Schaum. Im Geruch Getreide, Brot, Gewürz. Im Antrunk malzig – kein besonders schlankes Kellerbier. Im Geschmack malzig-süßlich, mit Teig und Karamell. Süffig, aber sehr einfach strukturiert. Im Nachtrunk milder Hopfen mit Kräutern. Fazit: Kräftiges, einfach gehaltenes Kellerbier mit viel Süße. Schmerzfrei konsumierbar. Tendenz zur besseren Note.

Die Brauerei erklärt zum Namen des Bieres: Die Stadt Paderborn liegt an bedeutenden Pilgerwegen. Als Belohnung für erreichte Etappenziele soll dann ein leckeres Bier dienen.

Das "Pilger" wird von der Brauerei als Landbier eingestuft und entsprechend in einigen Veröffentlichungen auch als "Pilger Landbier" bezeichnet.


Umfrage

Was soll Bier des Jahres 2019 werden?