Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Perlenbacher Strong 7,9 %
Bild  (+) Perlenbacher Strong 7,9 %
Note

4,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Imperial Pilsener

Alkoholgehalt
7,9 %

Herkunft
Mannheim, Kurpfalz, Baden

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Frankenthaler Brauhaus GmbH, Johann-Klein-Str. 22-24, D-67227 Frankenthal/Pfalz

Eigentümerin der Frankenthaler Brauhaus GmbH ist die Eichbaum-Brauerei in Mannheim, die Ende 1995 die Produktion in Frankenthal aufgab und seitdem die Frankenthaler Biere (u. a. „Germania“) in Mannheim weiterbraut.

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 4

Kommentar
Gelb, nicht ganz blank filtriert. Überwiegend dichter, weißer Schaum. Im Geruch helles Malz, Getreide, Toast, Alkohol, beim ersten Eingießen kurzzeitig beißender Medizingeruch, später eher wie Kräuter. Im Antrunk vollmundig-malzig. Betont süßlicher Malzgeschmack mit viel Getreide und hellem Brot. Stroh und Karamell. Tendentiell weiches Mundgefühl. Im Nachtrunk grasig-herber Hopfen, Alkohol. Eine markante, aber nicht übertriebene Bittere. Hopfen teils metallisch, aber auch Kräuter und Pfeffer. Fazit: Abgesehen vom schrillen Auftakt in der Geruchsprobe, ein gerade noch erträgliches Starkbier auf Basis eines Lagers beziehungsweise Pilseners. Hopfen und Malz zeigen beide zumindest zeitweise höhere Ambitionen. An anderen Stellen wiederum etwas plump und beißend.

Aus dem auf der Dose aufgedruckten „Steckbrief“:
Stammwürze: 16,3 °P
Bitterkeit: 22 IBU
Hopfen: Herkules


Umfrage

Was soll Bier des Jahres 2019 werden?