Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  
Westheimer Hirsch-Bräu
Bild  
Westheimer Hirsch-Bräu
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Biersorte

Export, hell

Alkoholgehalt
5,0 %
Herkunft

Deutschland Marsberg, Hochsauerlandkreis, Westfalen

Brauerei 

Gebraut und abgefüllt: Gräflich zu Stolberg'sche Brauerei Westheim, 34431 Marsberg

Netzadresse der Brauerei 

http://brauerei-westheim.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster

TR: 2,5

Kommentar

Mattes Gold, klar. Kleine, helle Schaumkrone – die sich jedoch über viele Minuten über dem Bier halten kann. Im Geruch Brot, Getreide, hintergründiges Karamell, Gras. Eher nüchternes Aroma. Im Antrunk leicht malzig, nicht zu schlank. Geschmack von gutmütigem, etwas brotigen Malz. Dezenter Anklang einer Karamellsüße. Einigermaßen frisch. Im Nachtrunk leicht gehopft, geringfügig Zitrone. Fazit: Grundsolides Export im Dortmunder Stil. Nicht zu grob.

Der namensgebende Hirsch taucht übrigens sowohl im Wappen der Familie Stolberg zu Stolberg, als auch in dem der Gemeinde Westheim auf. Der Wappenhirsch und Westheimer Hirsch-Bräu wurden 1930 warenzeichenrechtlich geschützt, berichtet das Etikett.

Vielleicht auch ein wenig auf den aktuellen Hype ums Craft Beer gerichtet, titelt das Etikett "handwerkliche Braukunst seit 1862".