Zur Startseite
          Über 4100 Biere im Test
Bild  
Brauhaus Köthen Jakobus Pils
Bild  
Brauhaus Köthen Jakobus Pils
Note

2,00

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Biersorte

Pilsener

Alkoholgehalt
5,0 %
Herkunft

Deutschland Köthen, Anhalt

Brauerei 

Brauhaus Köthen, Lachsfang 1, 06366 Köthen (Anhalt)

Netzadresse der Brauerei 

https://www.brauhauskoethen.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster

TR: 2

Kommentar

Dunkleres Gelb, klar – aber nicht komplett blank filtriert. Stattliche, helle Schaumkrone mit langer Haltbarkeit, haftet am Glas, vereinzelte Blasen. Im Geruch helles Malz, süßlicher Teig, Gras, Kräuter. Im Antrunk schlank bis leicht malzig. Geschmack von hellem Brot, Teig und ein paar feinen Getreidefacetten. Hintergründige Malzsüße. Ausreichend Kohlensäure. Im Abgang zupackender, herber Hopfen mit Gras, Kräutern und etwas Zitrone. Fazit: Ein gutes Pils norddeutscher Prägung – ein wenig wie „Flensburger Pilsener“. Trotz rustikaler Hopfung tritt dieses Bier feiner auf, als man es gemeinhin von Hausbrau-Pilsenern erwarten kann.

Gekauft am 8. Dezember 2020 im Brauhaus Köthen, Lachsfang 1, 06366 Köthen (Anhalt). Preis: 10,00 EUR Sechserträger 0,33 l + 0,48 EUR Flaschenpfand.

MHD 14 III 2021

Obwohl auf dem Etikett nicht so bezeichnet, wird dieses Bier in der Lockdown-Speisekarte Ende 2020 als "Jakobus Pils" geführt.


Umfrage

Was soll Bier des Jahres 2020 werden?