Zur Startseite
          Über 4300 Biere im Test
Bild  
Hopfenseer Hell
Bild  
Hopfenseer Hell
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Helles

Alkoholgehalt
4,9 %
Herkunft

Deutschland Augsburger Land, Bayerisch-Schwaben

Brauerei 

Hergestellt für NORMA, D-90441 Nürnberg. Gebraut im Augsburger Land.

Die Brauerei soll laut Rückenetikett westlich von Augsburg liegen. Wer tatsächlich "Hopfenseer Hell" herstellt, ist uns leider derzeit nicht bekannt.

Auf dem Informationsportal "INSIDE Getränke" wurde in der Nachricht "Hopfensee bei Augsburg" vom 17. Juni 2021 die Vermutung geäußert, die Brauerei Ustersbach sei der Hersteller des Hopfenseer Hell. Ein Indiz sei die Euroflaschen-Einführung bei Ustersbacher im Jahr 2020 im Zusammenhang mit der Klostermarke "Oberschönenfelder".

Bewertung

Helles Gelb, klar. Weißer, fein- bis mittelporiger Schaum, mittleres Volumen, haftet gut am Glas. Im Geruch helles Malz, Getreide, etwas Spelze, Gras, Kräuter. Im Antrunk malzig. Gediegener Hellmalzgeschmack mit Teig, hellem Brot. Getreide nicht übermäßig fein, leicht bittersüßlich. Angenehmes Süßelevel. Weiches, mitunter cremiges Mundgefühl. Kohlensäure leicht unterdurchschnittlich. Im Abgang malzbitter, leicht grasiger Hopfen mit etwas Pfeffer. Fazit: Vernünftiges bayerisches Helles für den kleinen Geldbeutel. Kleine Abstriche bei den feinen Malzdetails. Gutes Feierabendbier.

„Nicht am Hopfensee gebraut“, erklärt das Rückenetikett in Fettschrift. Stattdessen zeichnet sich eine Brauerei „im Augsburger Land“ für dieses Bier verantwortlich, heißt es. Der Herstellungsort soll westlich von Augsburg liegen, wie eine kleine Karte anzeigt. Das Logo „geschützte geografische Angabe“ auf dem Rückenetikett bezieht sich somit auf Bayern, nicht aber auf den Hopfensee bei Füssen im Ostallgäu. Die Wettbewerbszentrale wird dies sicherlich interessiert zur Kenntnis nehmen.

Neu bei Norma – die Pressemitteilung anläßlich der deutschlandweiten Einführung wurde am 14.06.2021 veröffentlicht. Gekauft am 14.06.2021 in der Norma-Filiale in der Wolfener Straße 26b, 06800 Jeßnitz (Anhalt) zu 0,59 Euro je Halbliterflasche. MHD 25.02.22

Einzelnoten unserer Tester

TR: 2,5