Zur Startseite
          Über 4200 Biere im Test
Bild  
Störtebeker Nordik-Porter
Bild  
Störtebeker Nordik-Porter
Note

1,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Eisbock auf Basis eines Baltischen Porters

Alkoholgehalt
9,1 %
Herkunft

Deutschland Stralsund, Pommern

Brauerei 

Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot von der Störtebeker Braumanufaktur GmbH, Greifswalder Chaussee 84–85, 18439 Hansestadt Stralsund

Netzadresse der Brauerei 

https://www.stoertebeker.com/

Bewertung

Tiefschwarz, blickdicht. Stark gebräunter Schaum, mittleres Volumen, zumeist feinporig, anfangs jedoch auch größere Blasen, hält viele Minuten lang. Im Geruch starkes Röstmalz, Schwarzbrot, feine Bitterschokolade, Kaffee, etwas Karamell, Tabak, zarte Trockenpflaume. Im Antrunk kräftig malzig, sehr vollmundig. Im Geschmack betont röstiges Malz, Getreide, Vanille, Karamell, Schokolade, Espresso, Datteln, Staub. Feine Süße. Bemerkenswert ölige Textur. Zurückhaltende, zum Bierstil passende Kohlensäure. Im Nachtrunk röstige Malzbittere, Kakaobittere, etwas Hopfen und wärmender Alkohol. Fazit: Unerwartet komplexer Eisbock auf Basis eines Baltischen Porters. Guter Digestif. Bestens ausgewogen. Großartig.

Im Informationsvideo auf der Brauereiwebsite erklärt Elisa Preuß, die für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist, daß Nordik-Porter aus dem Starkbier (7,5 %) der Brauerei extrahiert wird und es somit ein Eisbock ist.

Ratebeer.com Top 50 Eisbock

Einzelnoten unserer Tester

TR: 1,5