Zur Startseite
          Über 4300 Biere im Test
Bild  
Redlbacher Weissbier
Bild  
Redlbacher Weissbier
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Weißbier, hell, trüb

Alkoholgehalt
5,4 %
Herkunft

Deutschland Irlbach, Landkreis Straubing-Bogen, Niederbayern

Brauerei   Schlossbrauerei Irlbach

Gebraut und abgefüllt für Gambrinus Vertriebs-GmbH, Okertal 13, 38642 Goslar

Die GTIN auf dem Etikett lautet: 4021483028448. Eine Datenbankabfrage ergab die Antwort "Unternehmensinformation zurückgehalten".

Laut ratebeer.com wird „Redlbacher Weissbier“ in der Schlossbrauerei Irlbach (Niederbayern) produziert. Dazu passend wird auf dem Etikett auf eine „traditionsbeladene Handwerksbrauerei im Herzen von Niederbayern“ Bezug genommen sowie die geschützte geographische Angabe „Bayerisches Bier“ erwähnt.

Auch unter der Webadresse grafbray.de, die zur Graf von Bray Handelsgesellschaft mbH, Graf-v.-Bray-Str. 14, 94342 Irlbach gehört, findet sich eine explizite Verbindung zwischen der Brauerei in Irlbach, Redlbacher Bier und der WVG Getränke-Fachgroßhandel GmbH Siersleben, zu der auch die Getränkequelle-Fachmärkte gehören, in denen wir das Redlbacher Bier gefunden haben.

Netzadresse der Brauerei 

https://grafbray.de/

Bewertung

Gelbgolden mit Orangefacetten, trüb. Ein recht helles Weißbier. Weißer, mittelporiger Schaum, kurz am Glas haftend, anfangs genügend Volumen, aber schon bald recht klein. Im Geruch Teig, Banane, Karamell, Hefe, Nelke. Im Antrunk malzig, ein recht kräftiger Körper für ein Weißbier. Süßer Malzgeschmack mit Weizen, genügend Gerste, Teig. Dazu Banane und Pfirsich. Kaum säuerlich. Genügend Kohlensäure. Weiche bis ölige Textur. Im Abgang mildes Gewürz, Nelke, geringe Orangenbittere. Fazit: Robustes, rundlaufendes Weißbier ohne Fehler.

Einzelnoten unserer Tester

TR: 2,5