Zur Startseite
          Über 4300 Biere im Test
Bild  
Wildbräu Pils
Bild  
Wildbräu Pils
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Pilsener

Alkoholgehalt
4,8 %
Stammwürze
11,5 °P
IBU 
25
Herkunft

Deutschland Grafing bei München, Landkreis Ebersberg, Oberbayern

Brauerei   Wildbräu Grafing

Wildbräu, Rotterstr. 15, 85567 Grafing

Netzadresse der Brauerei 

https://www.wildbraeu.de/

Bewertung

Gesundes Gelb, klar. Weiße, feinporige Schaumkrone, ziemlich klein, hängt gut am Glas, hält insgesamt einige Minuten. Im Geruch Brot, Getreide, simples Malz, Gras, Heu, Blüten. Schlanker, pilstypischer Antrunk. Geschmack von teigig-brotigem Malz, etwas Getreide. Ganz leicht malzsüßlich. Eher weiche Textur. Moderate Kohlensäure. Im Nachtrunk prägnante Hopfenherbe mit Gras, Kräutern, Pfeffer, Zitrone. Gut gewürzter Ausklang. Fazit: Rustikal, aber gut trinkbar. Der frühere Name „Landpils“ trifft die Sache ganz gut. Mit einem feinen Malz wäre hier noch mehr drin, denn der etwas knorrige Hopfen kann durchaus überzeugen.

Aromahopfen: Hallertauer Perle, Hallertauer Saphir

Vormals „Landpils“ laut ratebeer.com, steht auch noch so auf unserem Kronkorken.

Einzelnoten unserer Tester

TR: 2,5


Umfrage

Was soll Bier des Jahres 2022 werden?

Nominiert sind alle Bier des Monats-Titelträger aus dem Jahr 2022.