Zur Startseite
          Über 4200 Biere im Test
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Helles

Alkoholgehalt
4,5 %
Stammwürze
10,9 °P
Herkunft

Deutschland Görlitz, Niederschlesien

Brauerei   Landskron Brau-Manufaktur

Landskron Brau-Manufaktur Görlitz Dr. Lohbeck GmbH & Co. KG, An der Landskronbrauerei 116, D-02826 Görlitz

Netzadresse der Brauerei 

https://www.landskron.de/

Bewertung

Leuchtend goldgelb, klar. Weiße, kleine Schaumkrone, fein- bis mittelporig, standhaft, prima Haftung am Glas. Im Geruch kräftiges Getreide, Brot, etwas Karamell, leicht grasiger Hopfen. Schlanker Antrunk. Für ein Schankbier nicht zu dünn, jedoch spürbar leichter als ein normales Helles. Im Geschmack kerniges Getreide, frisches Brot, ein klein wenig Teig, dezente Malzsüße. Erfrischende Kohlensäure. Wäßrige Textur. Im Abgang geringe Malzbittere, leicht grasiger Hopfen, auch Kräuter – jedoch ohne großartige Detailversessenheit. Fazit: Erfrischendes, leichtes Hellbier mit Getreidefaible. Ordentlich gemacht, wenn auch nicht übermäßig aufregend.

Untertitel: "mild & frisch"

Einzelnoten unserer Tester

TR: 2,5


Frühere Tests von Landskron Hell
Datum Kommentar Tester Note
Gutes und leichtes Helles
TK: 2,5
TR: 2
2,25
Bewertung

Hellgelb. Malzgeruch. Im Antrunk malzig. Im Mittelteil ebenfalls sehr malzbetont, ist ebenso malzig-getreidig wie auch frisch und leicht, ein klar gezeichnetes Malz verleiht dem Bier einen kompromißlosen Charakter. Abgang harmlos, höchstens leicht malzbitter. Fazit: Gutes und leichtes niederschlesisches Helles. Von der angekündigten Würze ist kaum etwas zu spüren.

Untertitel: "würzig-frisch"

Malzig, würziger AbgangTK: 2
TR: 2
2,00