Zur Startseite
          Über 4200 Biere im Test
Note

2,50

(Schulnotenskala 1–6)
Datum

(zuletzt getestet)
Bierstil

Weißbier, hell, trüb

Alkoholgehalt
5,0 %
Herkunft

Deutschland Stuttgart, Württemberg

Brauerei 

Klosterbrauerei GmbH, Metzingen. Brauort Stuttgart.

Ursprünglich wurde die Marke 'Sigel Kloster' in Pfullingen (bis 1982) und Metzingen (bis 1985) gebraut. Beide Braustätten wurden von der Schwaben Bräu (Stuttgart) übernommen und geschlossen.

Netzadresse der Brauerei 

https://www.familienbrauerei-dinkelacker.de/

Bewertung

Gelborange, moderat trüb. Heller, cremiger Schaum, der lange stehen bleibt. Im Geruch Hefe, Weißbrot, Banane und Gewürze. Gutmütiges, ansprechendes Weißbieraroma. Hefig-satter Antrunk mit Weißbrot und Weizenmalz. Weiches Mundgefühl. Feine Malzsüße, verfeinert mit gereifter Banane. Ausgewogen und süffig. Im Nachtrunk leichte Fruchtherbe, ein wenig Nelke. Fazit: Gutmütiges, solides Weizen.

Hieß bei unserem Test im November 2004 'Sigel Kloster Hefe-Weizen Naturtrüb hell'. Der Traditionsname Sigel ist nun, im Jahr 2013, vom Etikett verschwunden, nachdem Schwaben Bräu bereits im Jahr 1982 die Sigel-Brauerei in Pfullingen am Fuße der Schwäbischen Alb geschlossen hatte.

Einzelnoten unserer Tester

TR: 2,5


Frühere Tests von Kloster Hefe-Weizen
Datum Kommentar Tester Note
Malzig, leicht herb am Ende
Als Sigel Kloster Hefe-Weizen Naturtrüb hell
TK: 3
TR: 2
2,50
Bewertung

Malziger Antrunk. Etwas fruchtig. Leicht herb am Ende.