Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Flensburger Kellerbier (Etikettausschnitt)

Der neue Sprößling aus der Flensburger Brauerei zeigt sich bernsteinfarben und mit leichter Trübe. Das äußerst harmonisch abgestimmte Bier beginnt mit einem angenehm leichten, aber dennoch malzbestimmten Antrunk. Die Aromen erinnern an "Bölkstoff" aus gleichem Hause: komplexe und schwer zu beschreibende Aromen wie Mandel und Erdnuß treten auf und überraschen positiv.

Dem ersten "Bio-Flens" wurden Bioland- und Biosiegel auf das Etikett gedruckt. Die Flensburger Brauerei bezieht ihr Brauwasser nach eigenen Angaben aus unterirdischen Gletscherströmen Nord-Skandinaviens, die in der hauseigenen Quelle in Flensburg empor gelangen.

Note: 1,75

Herkunft: Schleswig

Alkohol: 4,8 %

Netzadresse: https://www.flens.de/

Eintrag in der Testdatenbank
Flensburger Kellerbier (Etikettausschnitt)
Teil des Flaschenetiketts (Quelle: selbst photographiert)