Zur Startseite
          Über 4100 Biere im Test
Braugold 1888 (Etikettausschnitt)

Braugold 1888 ist hellgolden und beginnt leicht malzig. In der Sorteneinstufung scheint es eher ein Lager denn ein klassisches Export zu sein. Es ist mild – aber nicht zu kraftlos, besitzt ein zartes Malzaroma und wurde nur schwach gehopft – ist jedoch nicht so unangenehm hopfenbefreit wie manche aktuelle Goldbiere. Nach unserer Einschätzung stellt Braugold 1888 ein Lager dar, so wie es sein sollte – mit einem sanften, aber auch frischen und klaren Ausdruck.

Hergestellt wird es von der "Braugold Brauerei Riebeck GmbH & Co. KG" in Erfurt. Die Brauerei betitelt sich selbst als "Thüringer Spezialbierbrauerei" und erinnert im Namen an ihre Vergangenheit als Teil des ehemaligen Riebeck-Brauereiimperiums. "1888" steht übrigens für das Jahr, an dem von der Brauereifamilie Büchner erstmals Bier am heutigen Brauerei-Standort gebraut wurde.

Note: 2,25

Herkunft: Thüringen

Alkohol: 5,1 %

Netzadresse: https://www.braugold.de/

Eintrag in der Testdatenbank
Braugold 1888 (Etikettausschnitt)
Teil des Flaschenetiketts (Quelle: selbst photographiert)