Zur Startseite
          Über 4100 Biere im Test
Grohe Bock (Etikettdetail)

Grohe Bock ist ein leckerer Dunkelbock in einfacher Stärke. Bisweilen erinnert er uns an ein stärker eingebrautes dunkles Märzen. Die Abfüllung in die 0,33-l-Longneckflasche ist als „Grohe Kleiner Bock“ etikettiert.

Bierprobe: Klares Rotbraun mit Kupfer. Feinporig-cremiger Schaum mit astreiner Gardine, nicht groß – aber beständig, leichter Gelbstich. Im Geruch Karamell, Nuß, Dörrpflaume und erdiger Hopfen. Im Antrunk vollmundig-malzig. Geschmack von süßem Karamellmalz und etwas Schokolade. Dazu röstig. Reifer Pfirsich. Ordentliche Kohlensäure für einen Bock. Das Mundgefühl ist weniger weich als erwartet, aber OK. Im Abgang ansprechend hopfenherb, dazu eine dezente Malzbittere. Der Alkohol bleibt im Hintergrund.

Die Ursprünge der Darmstädter Brauerei Grohe liegen im Jahr 1838. Im Jahr 1899 übernahm Gabriel Grohe den Betrieb, dessen Name und Familie die Brauerei in der Folge prägen sollten. Für das Jahr 2014 wird ein Ausstoß von 8.000 Hektoliter Bier berichtet.

Note: 2,00

Herkunft: Südhessen

Alkohol: 6,2 %

Stammwürze: 16,7 °P

Netzadresse: https://www.brauerei-grohe.de/

Eintrag in der Testdatenbank
Grohe Bock (Etikettdetail)
Etikettdetail (Quelle: eigenes Photo)