Zur Startseite
          Über 4200 Biere im Test
BRLO Happy Pils (Etikettdetail)

BRLO Happy Pils ist ein schlau gehopftes Pils, das sich auf den zweiten Schluck als recht vielschichtig entpuppt. Als Hopfensorten kommen Citra, Herkules und Hüll Melon zum Einsatz. Es gehört zu den Stammbieren von BRLO und wird vom Hersteller als „New Age Pilsner“ eingeordnet. Der Name "BRLO" ist der alt-slawische Ursprung des Namens Berlin und wird ungefähr "Berlo" ausgesprochen.

Bierprobe: Kräftiges Gelb mit zarter Eintrübung. Weißer, fingerbreiter Schaum, teils cremig, mit guter Haftung am Glas. Im Geruch helles Malz, Pfirsich, Gras und Blüten. Im Antrunk schlank. Geschmack von mildem, hellen Gerstenmalz, leicht getreidig. Süßliche Fruchtnoten. Erfrischende Kohlensäure. Im Abschluß hopfenherb mit Gras, Pfeffer und Zitrone. Im Abgang somit recht trocken.

BRLO ist eine junge Berliner Brauerei. Die Gründung fand im Juli 2014 statt, das erste Bier kam im November 2014 heraus. Anfangs agierte BRLO als "Gypsy-Brauer" und ließ das Bier in der Klosterbrauerei Neuzelle (Brandenburg) und in der Brauerei Landsberg (Sachsen-Anhalt) brauen. Auch auf die Unterstützung durch das Brauhaus Hartmannsdorf (Sachsen) wurde zwischenzeitlich zurückgegriffen, um das alkoholfreie "BRLO Naked" mit Hilfe eines Tunnelpasteurs thermisch zu behandeln.

Seit 2016 wird allerdings selbst gebraut im BRLO BRWHOUSE, dem Stammsitz der Brauerei am Park am Gleisdreieck in Berlin-Kreuzberg. Die Brauerei ist dort in 38 Überseecontainern aus Hamburg untergebracht und verfügt über ein angegliedertes Restaurant und einen Biergarten. Die Verwendung von Überseecontainern wurde damit begründet, das BRLO BRWHOUSE später "einfach" umsiedeln zu können, denn das Gelände am Gleisdreieck steht nur "vorübergehend" zur Verfügung und soll bis Mitte der 2020er Jahre mit einem neuen Stadtquartier bebaut werden.

Im Januar 2019 hat BRLO zudem das Craft Zentrum Berlin (CZB) vollständig übernommen. Das BRLO Craft Zentrum befindet sich im Telegrafenweg 21 in Berlin-Spandau. Mit diesem Zweitstandort konnte die gesamte BRLO-Produktion nach Berlin verlagert werden. Hier findet auch die Flaschenabfüllung statt, wofür am Gleisdreieck vermutlich zu wenig Platz wäre. Das BRLO Craft Zentrum steht auch anderen Brauern als Produktionsstandort offen, ab einer Sudgröße von 20 Hektoliter geht es los.

Note: 2,00

Herkunft: Berlin

Alkohol: 4,9 %

Netzadresse: https://www.brlo.de/

Eintrag in der Testdatenbank
BRLO Happy Pils (Etikettdetail)
Etikettdetail (Quelle: eigenes Photo)