Zur Startseite
          Über 4300 Biere im Test

Lady Brewery First Lady (Etikettdetail)
Etikettdetail (Quelle: eigenes Photo)
Lady Brewery First Lady (Etikettdetail)
Etikettdetail (Quelle: eigenes Photo)

Lady Brewery First Lady ist ein gut gemachtes IPA mit ansprechender, kräftiger Malzbasis und harmonischer Ergänzung durch nordamerikanische Hopfensorten. Als Hopfensorten kommen Cascade, Citra, Mosaic und Simcoe zum Einsatz.

Bierprobe: Leicht trüber Bernstein mit zart goldenem Schimmer. Der Schaum zeigt sich hell bis cremefarben, höchstens einen Finger breit, feinporig-cremig, hängt passabel am Glas und hält auch ein paar Minuten. Im Geruch Karamell, Melasse, reichlich Biskuit, etwas Nuß, Butter und Rosine sowie Hopfen mit Grapefruit, Orangenschale und Kiefer. Leicht erdig das Ganze. Im Antrunk leicht malzig bis malzig. Im Geschmack zunächst weiter Karamell und Biskuit. Hervorgehobene Süße. Ein wenig Butter und Nuß. Leicht hefig. Textur zwischen weich und wäßrig. Zurückhaltende Kohlensäure. Zum Ende hin bauen sich Zitrone, Grapefruit und Kiefer auf. Der Abgang ist entsprechend bitter und frisch hopfig.

Die Lady Brewery ist eine Zigeunerbrauerei von Þórey Björk mit Sitz in der isländischen Hauptstadt Reykjavík. „First Lady“ ist das erste je von der Lady Brewery gebraute Bier und wurde von der Braumeisterin im Jahr 2017 veröffentlicht. Das Unternehmen bietet zudem Bierverkostungen ab 10 Personen im Zentrum Reykjavíks an.

Note: 2,00

Herkunft: Island

Alkohol: 5,7 %

Eintrag in der Testdatenbank

Umfrage

Was soll Bier des Jahres 2022 werden?

Nominiert sind alle Bier des Monats-Titelträger aus dem Jahr 2022.