Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Synde Bräu Winterbock (Etikettdetail)

Der Winterbock der Synde Bräu ist eine stärkere Version der beliebten, bernsteinfarbenen „Weihnachtsbiere“. Er ist angenehm zu trinken, sein Komplexitätsniveau überfordert nicht.

Das Bier zeigt sich in weitgehend klarem Orange. Der helle Schaum hält sich ein bis zwei Minuten. Im Geruch Brot, Karamell, Hopfen mit etwas Zitrus und Gewürz. Alkohol. Im Antrunk vollmundig-malzig. Eher weiches Mundgefühl. Geschmack von sattem Karamell, aber auch feinem Getreide, teils bittersüßlich. Angenehm (d. h. leicht) hefig. Im Nachtrunk dezente Malzbittere, mehr noch Hopfenherbe mit Orange/Orangenschale und Gewürzen.

Nach einigen "Bildungsreisen" in Sachen Bier, unter anderem in die USA, und ersten Brauversuchen, beschloß der Geograph Nico Synowzik im Mai 2017 sich als Brauer selbstständig zu machen. 2018 wurde der heutige Standort in einer Halle in der Hohen Straße 13 in Leipzig bezogen, unweit des Bayerischen Bahnhofs. Dort können die Biere der Synde Bräu auch in Flaschen zum Mitnehmen gekauft oder gleich vor Ort konsumiert werden.

Note: 2,00

Herkunft: Sachsen

Alkohol: 6,8 %

Netzadresse: https://www.facebook.com/SyndeBraeu/

Eintrag in der Testdatenbank
Synde Bräu Winterbock (Etikettdetail)
Etikettdetail (Quelle: eigenes Photo)