Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Aktienbrauerei Kaufbeuren Aktien Hell (Etikettdetail)

Das Aktien Hell zeigt im Glas ein helles Gelb mit blanker Filtration. Dazu eine große, weiße Schaumkrone. Im Geruch feines Getreide, Malzsüße und viel Gras. Der Antrunk fällt malzig aus. Feiner Malzgeschmack mit sattem Getreide und einer guten Portion Karamell. Brotkruste. Süffig. Im Nachtrunk moderat gehopft mit Gras und Kräutern – ansprechend würzig. Es kommen die Hopfensorten Hallertauer Herkules und Hallertauer Select zum Einsatz. Fazit: Aktien Hell ist im Stile eines klassischen bayerischen Hellen eingebraut. Gelungen.

Die Aktienbrauerei Kaufbeuren ist die älteste und einzige noch existierende historische Brauerei Kaufbeurens. Die Ursprünge der Brauerei reichen bis ins Jahr 1308 zurück, in der eine Urkunde einen Vorgängerbetrieb belegt. Im Jahr 1807 wurde der Standort für den heutigen Betrieb festgelegt und am 17. März 1885 erfolgte die Umwandlung in die noch heute gültige Unternehmensform der Aktiengesellschaft. In den letzten Jahren erfolgten zahlreiche Wechsel in der Firmenleitung und bei den Hauptaktionären. Letzter Stand ist die 55-prozentige Übernahme der Aktien durch die britische Beteiligungsgesellschaft ROK Stars PLC. Auf der Hauptversammlung im Mai 2013 hieß es einer dazugehörigen Erklärung, man wolle den Bierabsatz durch Internationalisierung verdoppeln.

Note: 2,00

Herkunft: Allgäu

Alkohol: 5,0 %

Netzadresse: http://www.aktienbrauerei.de/

Eintrag in der Testdatenbank
Aktienbrauerei Kaufbeuren Aktien Hell (Etikettdetail)
Etikettdetail (Quelle: eigenes Photo)